Ausbildung zum Forstwirt

Ausbildung WaldarbeitsschuleForstwirt – ein Beruf für Sie und Ihn an der Waldarbeitsschule Kunsterspring

Die vielfältigen Tätigkeiten eines Forstwirts sind nicht nur für „starke Männer“ sondern auch für Frauen geeignet. Einst als „Holzknechte“ im Einsatz sind Waldarbeiter heute hochqualifizierte Fachkräfte, die mit moderner Technik umgehen.

Voraussetzungen für die Berufsausbildung zum Forstwirt

Freude an der Arbeit in der Natur, Gesundheit und Fitness, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, technisches Verständnis und handwerkliches Geschick, selbständiges Arbeiten im Team.

Berufsausbildung zum Forstwirt in Brandenburg

Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im Landesbetrieb Forst Brandenburg erfolgt zentral an der Waldarbeitsschule Kunsterspring. Dabei sind die üblichen Unterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Foto und Zeugnisse einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 28.02. des Bewerbungsjahres.

Praxisnahe AusbildungNeues Fenster: Bild vergrößernPraxisnahe Ausbildung © LFB Unterweisung bei der StarkholzernteNeues Fenster: Bild vergrößernUnterweisung bei der Starkholzernte © LFB Arbeiten mit der MotorkettensägeNeues Fenster: Bild vergrößernArbeiten mit der Motorkettensäge © LFB

Die Ausbildung zum Forstwirt ist in einen praktischen und einen theoretischen Teil gegliedert. Die praktische Ausbildung findet an der Waldarbeitsschule Kunsterspring und in den Ausbildungsstätten des Landesbetriebes Forst Brandenburg statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Rahmen der Berufsschulbildung am Oberstufenzentrum Neuruppin.

Auszubildende, die als Schulabschluss die Fachoberschulreife mitbringen, haben die Möglichkeit während der Berufsausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben. Mit diesem Abschluss können Sie sich an jeder Fachhochschule bewerben.

Die 3-jährige Ausbildung zum Forstwirt kann unter folgenden Voraussetzungen auf 2 Jahre verkürzt werden: bereits vorhandener Berufsabschluss, Besitz der Fach- oder Hochschulreife.

Ausbildungsinhalte

Die Auszubildenden erlernen alle Arbeiten, die sie am Ende ihrer Ausbildung als Forstwirt selbständig ausführen.

  • Begründen von Waldbeständen,
  • Holzernte,
  • Umgang mit der Motorsäge,
  • Artenschutz,
  • Natur- und Umweltschutz,
  • Rücken von Holz mit Forstspezialmaschinen,
  • Erkennen von Schäden am Wald,
  • Pflegen von Waldbeständen,
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Erfahrene Ausbilder und Arbeitslehrer vermitteln die Kenntnisse und Fertigkeiten des Forstberufs.

Ausbildungsberaterin: Agnes Kuhn
Tel.: 033929 508004 
E-Mail

LFB

Logo Landesbetrieb Forst Brandenburg

Kontakt

Waldarbeitsschule Kunsterspring
OT Kunsterspring 3
16818 Gühlen Glienicke

Leiter: Dr. Ralf Gruner

Telefon: 033929 70205
Fax: 033929 50941
E-Mail