Waldkino in der Landeswald-Oberförsterei Hammer

SAMSARA

Waldkino Hammer ol

Freitag, 26. Mai, 20.00 Uhr
in der Großen Scheune der Landeswald-Oberförsterei Hammer, An der B 179 - Groß Köris 15748
Eintritt frei

Samsara (99 Minuten Laufzeit) ist ein experimenteller Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011 von Ron Fricke (70-mm-Film). Zusammen mit dem Produzenten Mark Magidson hatte er bereits Baraka realisiert. Die Drehzeit dauerte über vier Jahre in 25 Ländern rund um die Welt. Der Film versteht sich als Kritik an der Moderne, zeigt dabei aber nur Bilder, ohne diese in irgendeiner Form zu kommentieren. Künstlerisch beschreitet das Werk mit seiner gekonnten Mischung aus schönen und teilweise heftigen Bildern Neuland.

Zu Beginn wirft der Film die Frage nach den Hinterlassenschaften der modernen Zivilisation auf, indem er sowohl Kulturbauten von Völkern vergangener Epochen, oder was davon die Zeit überdauert hat, den Verwüstungen in modernen Zweckbauten bzw. dem Vordringen der Wüste in ein ehemaliges Wohnhaus gegenüberstellt. Der moderne Mensch wird dabei als gleich primitiv wie die Steinzeitmenschen dargestellt.

Die Moderne ist im Zeitalter der Entdeckungen entstanden, als die Europäer mit ihren mittelalterlichen Glaubensvorstellungen auf Steinzeitvölker getroffen sind, die aber scheinbar keineswegs unglücklicher waren als die von Leibeigenschaft, Pest, Glaubenskriegen, Inquisition und marodierenden Rittern über eine ganze Epoche geplagten Europäer. Man sah in der Ferne das Paradies, frei ab von den strikten Glaubensvorstellungen daheim, die man damit infrage stellte. Schließlich erinnerte man sich an die Antike, deren letzte Schriftwerke still hinter dicken Klostermauern endgelagert waren und begann diese wieder hervorzuholen. Die Wiedergeburt der Antike war eingeläutet und damit der Beginn der Moderne.


Im nunmehr fünften Jahr setzen der Landesbetrieb Forst Brandenburg und Wolfgang Georgsdorf das beliebte Kooperationsprojekt WALDKINO in der Landeswald-Oberförsterei Hammer fort und laden zu einem breiten Bogen der Dokumentar- und Spielfilmkunst. Auch diesmal wieder mit dankenswerter Unterstüzung des Amtes Schenkenländchen.

Alle Filme werden einen direkten oder indirekten Bezug zu Nachhaltigkeit, Wald und Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen haben. Inhaltlich eingeführt werden die Filme durch den Künstler Wolfgang Georgsdorf und den Leiter der Landeswaldoberförsterei Hammer Tim Ness. Vor und nach den Vorführungen ist für Essen und Trinken auf dem Forsthof gesorgt. Am Lagerfeuer besteht dann die Möglichkeit zur Diskussion und zum Gedankenaustausch.

Kontakt:
Tim Ness, Oberförsterei Hammer
Tel: 033765 21780, E-Mail

LFB

Logo Landesbetrieb Forst Brandenburg

Kontakt

Landeswaldoberförsterei Hammer
15746 Groß Köris, OT Hammer
An der B 179
Tel: 033765 21780
Fax: 033765 217813
E-Mail


"300 Jahre Nachhaltigkeit"