LFE Datenbank Forstliches Umweltmonitoring

Waldforschung

Im Laufe von 30 Jahren hat sich das Waldmonitoring von einer „Inventur der Schäden“ zu einem stabilen Instrument am Wald-Ökosystem orientierter Umweltkontrolle entwickelt. Diese staatliche Pflichtaufgabe wird vom Landesbetrieb Forst Brandenburg durch das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE) wahrgenommen.  

Alle Waldzustandsdaten auf einen Klick

Hier stehen die Messdaten (z. B. Witterung und Klima, Fremdstoffbelastungen, Kronenzustand, Phänologie usw.) aller 41 Level-1-Flächen und der 7 Level-2-Flächen des Waldmonitorings sowie aktuelle Erläuterungen für Brandenburg Verfügung. Dies sind u. a. :

Die Forstliche Umweltkontrolle hat im Interesse der Forstbetriebe aller Besitzarten, der Politik sowie der gesamten Gesellschaft Informationen zu den Umweltbedingungen der Wälder und der Wirkung von Umweltveränderungen auf den Waldzustand zur Verfügung zu stellen. Das betrifft die Themen der Reinhaltung der Luft, den Schutz des Bodens, die Qualität des Wassers, die Vielfalt der Lebensräume und Lebewesen, die Speicherung von Kohlenstoff und die Produktion von Holz, die in den Wäldern nachhaltig gesichert werden sollen.
Die forstliche Umweltkontrolle ist Bestandteil des International Cooperative Programme on Assessment and Monitoring of Air Pollution Effects on Forests (ICP-Forests), welches im Rahmen der Genfer Luftreinhaltekonvention (UN-ECE) agiert. Die Daten der Forstlichen Umweltkontrolle gehen in Auswertungen auf Bundes- und Europäischer-Ebene ein.

Waldinventur LFE

LFE Datenbank Forstliches Umweltmonitoring

Startseite Forstliche Umweltkontrolle

Ansprechpartner:
Dr. Reinhard Kallweit
Tel.: 033201 4452-60
E-Mail


Kontakt

Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE)
Alfred-Möller-Straße 1
16225 Eberswalde
Tel.: 03334 2759 100
Fax: 03334 2759 206
E-Mail

Ansprechpartner 
(nach Themenbereichen)

Organisation & Struktur 
(nach Fachbereichen)

Anreise 
(So finden Sie uns)