Waldschule Waidmannsruh

waldschule waidmannsruh

In der Waldschule Waidmannsruh kann der Wald spielerisch erlebt und entdeckt werden. Man erkundet die Natur mit allen Sinnen und lernt die wunderbare Vielfalt des Waldes kennen.

Die Waldschule beherbergt eine umfangreiche Naturausstellung. Es besteht die Möglichkeit zum malen, basteln und werkeln mit Naturmaterialien.

Idyllisch mitten im Wald in einer Laubholzoase befindet sich die Waldschule in dem alten Fachwerkhaus der ehemaligen Revierförsterei auf dem Gelände des historischen Forsthofes „Weidmannsruh“. Das Gebäude wurde 2008 komplett saniert und für den Waldschulbetrieb ausgebaut.

Die Angebote richten sich überwiegend an Schüler im Grundschulalter, aber auch Kindergärten und Schüler der Sekundarstufen sind gern gesehene Gäste.
Der „Erlebniswald“ ist ein 1 ha großes Waldstück mit alten Buchen, Linden und Eichen. Er liegt direkt gegenüber der Waldschule. Mit seinen verschiedenen Stationen bietet er die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung, aber auch zum selbständigen Erkunden und Kennenlernen der heimischen Flora und Fauna.

Waldpädagogik-Angebote

  • Waldschultage                                              
    Die Kinder lernen in der Waldschule Tiere der heimischen Wälder kennen. Der „Erlebniswald“ wird erkundet.
  • Waldwanderungen/Försterwanderungen
    Hier wird Interesse für den Wald spielerisch geweckt sowie Wissen vermittelt.
  • Projekttage
    Themen nach Absprache
  • Waldrallyes/ Waldjugendspiele
    Auf Rundwegen erlangen die Kinder spielerisch Wissen rund um den Wald. Sie stehen dabei als Gruppen untereinander im Wettbewerb.

Ausstattung der Waldschule

  • Sanitäre Anlagen
  • Teeküche
  • Waldschulraum mit Tierpräparaten und Lehrtafeln (max. 25 Personen)
  • Aufenthaltsraum (max. 50 Personen)
  • TV- und Videogerät

Außenanlagen

  • historischer Forsthof mit Sitzgelegenheiten, Lagerfeuerstelle und Grill
  • Historisches Backhaus, Vorratskeller und Nebengebäude
  • Kleiner Teich, Heidegarten und Streuobstwiese
  • „Erlebniswald“- mit Bahrfußpfad, Hochsitz, Baum-Märchen, Tierweitsprung, Labyrint u.v.m.

Öffnungszeiten
Nach telefonischer Absprache und schriftlicher Anmeldung (Anmeldeformular).

Anfahrt
Aus Richtung der nächst größeren Städte Herzberg oder Schlieben kommend, fahren Sie mit dem PKW oder Bus auf der B 87 bis zum Abzweig der L 704 in Richtung Lebusa. Hier biegen Sie nach ca. 7 km am Hinweisschild „Waldschule Waidmannsruh“ rechts ab. Der öffentliche Weg führt Sie nach ca. 2 km direkt zur Waldschule.
Die Anfahrt mit dem Linienbus ist nur bis zu den Haltestellen Hohenbucko (ca. 4 km Fußweg) oder Freileben (ca. 2,4 km Fußweg) möglich.
Wer seinen Waldschulbesuch mit einer Fahrradtour oder Waldspaziergang verbinden möchte, kann auch den Rad- und Wanderweg E 4 benutzen. Er verläuft zwischen Naundorf und Lebusa und führt direkt an der Waldschule vorbei. Der Wanderweg beträgt von Lebusa ca. 2,5 km und von Nauendorf ca. 4 km.

Besonderheit
Es besteht eine Zusammenarbeit mit der „Herberge am See“ und der Ferienanlage „Goldpunkt“ in Körba, wo Übernachtungsmöglichkeiten für Schulklassen bestehen.

LFB

Logo Landesbetrieb Forst Brandenburg

Kontakt

Oberförsterei Herzberg
(Postanschrift)
Am Sender 1
04916 Herzberg

Frau Richter
Tel.: 03535 2480288
Fax: 03535 247966
E-Mail

(Adresse Waldschule)
Waidmannsruh Nr. 1
04936 Lebusa
OT Freileben


Anlage