Drei, zwei, eins

Wertholz verkauft top
Die Zuschläge sind erteilt. Der Landesbetrieb Forst Brandenburg hatte am 13. Januar die Meistgebotsverkäufe des 24. Nadelwertholzverkaufs und der 26. Laubholzsubmission in der Landeswaldoberförsterei Chorin abgeschlossen. weiter

Waldzustandsbericht 2015

Lärchennadeln
Die Indikatoren der Waldzustands-Erhebung ergeben in 2015 ein positives Bild. Über alle Merkmale stellt sich der Waldzustand gegenüber dem Vorjahr gleichbleibend gut oder verbessert dar. Die einzelnen Indikatoren weisen einen gleichmäßig guten mittleren Zustand aus. weiter

Brandenburger Wildkochbuch

Wildkochbuch ol
Lassen Sie sich von einer Auswahl der schönsten Wildgerichte verführen und entdecken Sie den Wildgenuss für sich und für ihre Familie. Brandenburgs Meisterkoch Frank Schreiber hat für jede der fünf Schalenwildarten ein eigenes Gericht kreiert. Bestellen Sie das Wildkochbuch bei Landesbetrieb Forst Brandenburg. weiter

Bester Holzfäller 2016 aus Berlin und Brandenburg gesucht

2. Berlin-Brandenburger Waldarbeitsmeisterschaft

Waldarbeitsmeisterschaften
Am 6. Mai werden in Brandenburgs Wäldern und am 7. Mai auf der 26. Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung in Paaren/Glien aus dem Teilnehmerfeld die besten Holzfäller ermittelt. Interessenten können sich bis zum 01.04.2016 an der Waldarbeitsschule Kunsterspring anmelden. weiter

Geschäftsbericht 2014 des LFB

Risikomanagement bei der Waldbewirtschaftung

Laboruntersuchung von Schadinsekten ol
Im vierten Geschäftsbericht des Landesbetriebs Forst Brandenburg wird speziell auf die Aufgaben des Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE) aufmerksam gemacht. Das LFE ist die Serviceeinrichtung des Landesbetriebs Forst Brandenburg und erfüllt praxisbezogene Vorlauf-, Dienstleistungs-, und Spezialaufgaben sowie die wissenschaftliche Beratung und den Wissenstransfer in die Forstpraxis. weiter

Diese Saat geht auf

Reiche Ernte für den künftigen Wald

Eichel
Seit Ende Oktober wurden im Landesbetrieb Forst Brandenburg rund 100 Tonnen Eichensaatgut geerntet. Davon entfielen 82,7 Tonnen auf die Trauben- und 17,8 Tonnen auf die Stieleiche. Bei der Traubeneiche wurde damit die Vorjahresmenge von 85,5 Tonnen fast erreicht. Die Waldbaumarten weisen bei der Fruchtbildung starke Schwankungen auf. weiter

Waldbrandbilanz 2015

Viele Brände, aber relativ wenig Schäden

Feuerwehreinsatz im Wald
In Brandenburgs Wäldern hat es im Jahr 2015 insgesamt 312 Waldbrände gegeben. Fast dreimal soviel wie im Jahr zuvor. Es brannte auf einer Waldfläche von 321 Hektar, das entspricht der Fläche von etwa 440 Fußballfeldern. Brandenburg hatte damit bundesweit die meisten Waldbrände zu verzeichnen. weiter

Ein bisschen wie „Tatort“

Ursachensuche für Baumschäden

Auf der Suche ol
Wenn Förster oder Waldbesitzer für Schäden an Waldbäumen keine Erklärung finden, ist das Fachteam Waldschutz am Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE) gefragt. Auch im vergangenen Jahr haben die Waldschützer ausführliche Diagnose- und Beratungsleistungen für die forstliche Praxis in Brandenburg und auch benachbarter Bundesländer durchgeführt. weiter

Wald in Gefahr

Schäden erkennen und abwenden

Nonne
Aufgabe des Waldschutzes ist es, den Wald vor Gefahren zu schützen. Um Waldschutzprobleme rechtzeitig erkennen und irreversible Bestandesschäden verhindern zu können, setzt die Forstverwaltung auf ein regelmäßiges und flächendeckendes Monitoring mit bewährten Verfahren. Einen aktuellen Überblick über die Waldschutzsituation gibt der Waldschutzbericht 2014. weiter

Erste landesweite Waldinventur in Brandenburg

Bei der LWI wurde gemessen und gezählt

horizont ol
Erstmalig liegen für die 1,1 Millionen Hektar Wald in Brandenburg belastbare Daten u.a. zu Waldfläche, Baumarten und Holzvorrat sowie zu den Eigentumsverhältnissen und zum Wildverbiss vor. Brandenburg hat 2012 die Chance genutzt und, zusätzlich zur alle 10 Jahre stattfindenden Bundeswaldinventur, eine landesweite Waldinventur durchgeführt. weiter

Rettungspunkte im Wald

Jede Minute zählt

Rettungspunkte ol
Wer denkt bei einem Spaziergang oder beim Arbeiten im Wald schon an eine Notfallsituation. Das Mobiltelefon ist doch immer dabei! Aber wie gelangen Rettungskräfte zu einem abgelegenen Ort? Festgelegte Rettungspunkte erleichtern die Hilfe. weiter