Waldtourismus

Willkommen in Brandenburgs Wäldern

WaldseeBrandenburg bietet zwischen Uckermark und Spreewald auf rund 1,1 Millionen Hektar Waldfläche reichlich Möglichkeiten für aktiven Naturgenuss.
Sie wollen der Hektik entfliehen, Ruhe finden oder auf Entdeckungsreise gehen. Dann werden Sie hier sicher einen Lieblingswaldplatz finden. Neben den stillen Waldgenießern kommen Wanderer, Reiter, Radler ebenso auf ihre Kosten wie Jäger und Angler.

Sie treffen in Brandenburg auf reizvolle Landschaften. Jede Jahreszeit bietet besondere Naturerlebnisse z. B. Kranichrufe im Frühling, lauschige Badeseen im Sommer, Pilze und Beeren im Herbst. Selbst der Winter hat seine Reize und ein Spaziergang im verschneiten Wald oder der selbst geschlagene Weihnachtsbaum entschädigen für so manche hektische Alltagsstunde. Ob im idyllischen Spreewald, den sonnendurchfluteten Kiefernwäldern oder in altehrwürdigen Buchenbeständen - Brandenburg wird vielen Ansprüchen gerecht.

Veranstaltungsangebote rund um den Wald finden Sie auf der Internetseite „Treffpunkt Wald“.

Weiterführende Beiträge:

  • Rettungspunkte im Wald

    Jede Minute zählt

    Rettungspunkt

    Wer denkt bei einem Spaziergang oder beim Arbeiten im Wald schon an eine Notfallsituation. Das Mobiltelefon ist doch immer dabei! Aber wie gelangen Rettungskräfte zu einem abgelegenen Ort? Festgelegte Rettungspunkte erleichtern die Hilfe.

  • Wer den Elch sieht:

    Beobachtungen jetzt online melden

    Elch

    Die Elche scheinen los zu sein. In den letzten Tagen wurden an der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern und auch an der Autobahn A13 in der Nähe von Tropical Islands wieder einmal Elche in Brandenburg gesichtet. Diese Beobachtungen können jetzt auch online an das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde gemeldet werden.

  • Waldpädagogik

    Den Wald verstehen lernen

    Waldpädagogik Banner

    Waldpädagogik interpretiert den Wald und vermittelt damit zwischen Wald, Forstwirtschaft und Gesellschaft. Waldpädagogen wollen bei ihren Gästen ein positives Mensch-Wald-Verhältnis erreichen. Insbesondere möchten sie zur Nachhaltigkeit im Sinne von "in Generationen denken" anregen und zur Werte- und Herzensbildung junger Menschen beitragen.

  • Tatort Wald

    von Jägern und Sammlern

    junge Frau in Hängematte

    Ob erholungssuchend, sportlich aktiv oder auf der Jagd nach dem schönsten Naturfoto - jeder darf auf eigene Gefahr den Wald betreten. Dabei hat man sich so zu verhalten, dass der Wald so wenig wie möglich beeinträchtigt, die wirtschaftliche Nutzung nicht behindert, die Natur nicht gefährdet, geschädigt oder verschmutzt wird.