Wildschäden erfassen und vorbeugen

Reh steht am Waldrand © LFB
Reh steht am Waldrand © LFB

Wildtiere beeinflussen die Waldentwicklung durch Beäsen der Bodenvegetation, durch Verbeißen der Waldverjüngung sowie durch Schälen, Fegen oder Schlagen der Bäume. Die Regulierung des Wildbestandes ist auf den Vorrang gesunder und artenreicher Waldbestände zur Sicherung der Funktionen des Waldes ausgerichtet.

Maßnahmen zur Wildschadensvorbeugung

  • Wildbestandsregulierung durch Bejagung
  • Gewährleistung der typischen Verhaltens- und Lebensweisen des Wildes
  • Einflussnahme auf naturnahe Äsungsverhältnisse
  • Ablenkungsmaßnahmen sowie
  • Verschiedene waldbauliche Technologien zur Wildschadensabwehr
  • Wildbestandsregulierung durch Bejagung
  • Gewährleistung der typischen Verhaltens- und Lebensweisen des Wildes
  • Einflussnahme auf naturnahe Äsungsverhältnisse
  • Ablenkungsmaßnahmen sowie
  • Verschiedene waldbauliche Technologien zur Wildschadensabwehr

Schadensbilder

Kontakt

LFE
Abteilung:
Forschungsstelle für Wildökologie und Jagdwirtschaft
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Kornelia Dobiáš
E-Mail:
kornelia.dobias@­lfb.brandenburg.de
Telefon:
+49 3334 2759-159