Stellenausschreibung
des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)

Im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d)

für das Referat 42 „Arten- und Biotopschutz“ in der Abteilung „Naturschutz“ befristet gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) zu besetzen.

Was wir bieten

Als oberste Landesbehörde ermöglicht das MLUK eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst in der attraktiven Landeshauptstadt und unterstützt dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie umfangreiche und vielseitige Angebote im Gesundheitsmanagement geboten werden. 

Kennziffer:         MLUK – 21/26/42
Dienstort:
           Potsdam
Dauer:                befristet gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 TzBfG
Dotierung:          E 14 TV - L

Ihr Aufgabengebiet

  • Grundsatzangelegenheiten der Biologischen Vielfalt und des Moorschutzes
  • Grundsatzangelegenheiten des gesetzlichen Biotopschutzes und Entwicklung des Biotopverbundes
  • Grundsatzangelegenheiten und Entwicklung einer Wildnisstrategie
  • Angelegenheiten des Artenschutzes in internationalen Abkommen
  • Entwicklung von Artenschutzprogrammen
  • Grundsatzangelegenheiten des Insektenschutzes und des Artenschutzes in Planungs- und Genehmigungsverfahren

Das bringen Sie mit

Für die Wahrnehmung der Aufgaben muss die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul- oder Masterstudium in der Fachrichtung Landschaftsplanung, Biologie, Forstwissenschaften oder ein erfolgreich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium und Befähigung zum Richteramt (erstes und zweites juristisches Staatsexamen) oder die Befähigung für die Laufbahn im höheren Dienst
  • Verwaltungserfahrung ist von Vorteil
  • wichtig sind Erfahrungen im Umgang mit Parlamentariern, Fachausschüssen und in der Zusammenarbeit mit anderen Bundes- oder Landesbehörden

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordern folgende persönliche und soziale Kompetenzen:

  • analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Konfliktfähigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortung und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber*innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bei einer Besetzung der Stelle mit Personen, die sich bereits in einem dauerhaften Beschäftigungsverhältnis zum Land Brandenburg befinden, erfolgt diese befristet im Rahmen einer Abordnung.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 674182)

Referent*in im Referat 42 "Arten- und Biotopschutz" im MLUK

bis zum 18. Mai 2021.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Piela (( 0331 – 866 7562) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach  (( 0331 – 866 7738) wenden.

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 13, 14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de

Stellenausschreibung
des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)

Im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d)

für das Referat 42 „Arten- und Biotopschutz“ in der Abteilung „Naturschutz“ befristet gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) zu besetzen.

Was wir bieten

Als oberste Landesbehörde ermöglicht das MLUK eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst in der attraktiven Landeshauptstadt und unterstützt dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie umfangreiche und vielseitige Angebote im Gesundheitsmanagement geboten werden. 

Kennziffer:         MLUK – 21/26/42
Dienstort:
           Potsdam
Dauer:                befristet gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 TzBfG
Dotierung:          E 14 TV - L

Ihr Aufgabengebiet

  • Grundsatzangelegenheiten der Biologischen Vielfalt und des Moorschutzes
  • Grundsatzangelegenheiten des gesetzlichen Biotopschutzes und Entwicklung des Biotopverbundes
  • Grundsatzangelegenheiten und Entwicklung einer Wildnisstrategie
  • Angelegenheiten des Artenschutzes in internationalen Abkommen
  • Entwicklung von Artenschutzprogrammen
  • Grundsatzangelegenheiten des Insektenschutzes und des Artenschutzes in Planungs- und Genehmigungsverfahren

Das bringen Sie mit

Für die Wahrnehmung der Aufgaben muss die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul- oder Masterstudium in der Fachrichtung Landschaftsplanung, Biologie, Forstwissenschaften oder ein erfolgreich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium und Befähigung zum Richteramt (erstes und zweites juristisches Staatsexamen) oder die Befähigung für die Laufbahn im höheren Dienst
  • Verwaltungserfahrung ist von Vorteil
  • wichtig sind Erfahrungen im Umgang mit Parlamentariern, Fachausschüssen und in der Zusammenarbeit mit anderen Bundes- oder Landesbehörden

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordern folgende persönliche und soziale Kompetenzen:

  • analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Konfliktfähigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortung und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber*innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bei einer Besetzung der Stelle mit Personen, die sich bereits in einem dauerhaften Beschäftigungsverhältnis zum Land Brandenburg befinden, erfolgt diese befristet im Rahmen einer Abordnung.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 674182)

Referent*in im Referat 42 "Arten- und Biotopschutz" im MLUK

bis zum 18. Mai 2021.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Piela (( 0331 – 866 7562) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach  (( 0331 – 866 7738) wenden.

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2 - 13, 14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de