Toolbar-Menü
Hauptmenü

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg ist Teil der unmittelbaren Landesverwaltung des Landes Brandenburg und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabstelle Recht eine personelle Verstärkung in der

Bürosachbearbeitung Recht (w/m/d).

Beabsichtigt ist eine befristete Einstellung zur Vertretung gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 TzBfG mit 36 Wochenstunden. Die Befristung ist zunächst bis zum 31.07.2022 vorzusehen.

In der Bürosachbearbeitung Recht unterstützen Sie die Juristen der Stabstelle Recht des Landesbetriebes Forst Brandenburg und bereichern das Team mit Ihrem Organisationstalent und Zuverlässigkeit in einem positiven Arbeitsumfeld.

Die Arbeitsleistung soll am Standort der Betriebszentrale Potsdam in der Heinrich-Mann-Allee 103 erbracht werden.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Allgemeine Aufgaben der Büroorganisation, Postbearbeitung und Schriftverkehr (insbesondere Aktenführung, Fristenkontrolle, Abwicklung schriftlicher Korrespondenz und Koordination eingehender Telefonate)
  • Juristische Fachgehilfsaufgaben (beispielsweise die Anfertigung von Protokollen und Vermerken, Organisation der Wiedervorlagen, vorbereitende juristische Recherchen)
  • Bearbeitung juristischer Aufgaben und Sachbearbeitung (Entwerfen von Disziplinarverfügungen, Schriftsätzen und sonstiger Korrespondenz sowie Vorprüfung von Kostenrechnungen und Kostenfestsetzungsbeschlüsse)
  • Sonstige Aufgaben und Vertretung im Personalbereich

Anforderungen:

  • Abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten oder Rechtanwalts- und Notariatsfachangestellten bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Verständnis für rechtliche Zusammenhänge
  • Kenntnisse im Bereich der Kostenordnung und des Rechtanwaltsvergütungsgesetzes
  • Bereitschaft und Fähigkeit sich in besonders relevante Rechtsgebiete einzuarbeiten
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse der Standardsoftware (WORD, EXCEL, Outlook)
  • sehr gute Organisationsfähigkeit
  • Einsatzfreude und eine selbständige Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten
  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B und Selbstfahrbereitschaft

Dotierung:
Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 9a der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Hinweise:
Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Er ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.
Der LFB unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie vielseitige Angebote im Gesundheitsmanagement genutzt werden. Darüber hinaus wird die Möglichkeit geboten, den Weg von und zur Arbeit durch ein VBB-Firmenticket vergünstigt mit dem öffentlichen Personennahverkehr zurückzulegen und auch in der Freizeit die Vorzüge des ÖPNV zu nutzen.

Sollte Sie die Stellenausschreibung angesprochen haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26. Oktober 2021 per E-Mail mit dem Betreff „Bürosachbearbeitung Recht“ an

Bewerbungen@LFB.Brandenburg.de

Bitte fügen Sie der elektronischen Bewerbung ausschließlich Dokumente im aktuellen Microsoft-Office-Formate (z.B. docx / xlsx / pptx) oder im PDF-Format bei. Dateianhänge mit dem veralteten Microsoft-Office-Format (*.doc) werden aus datensicherheitstechnischen Gründen vom zentralen IT-Dienstleister der Landesverwaltung Brandenburgs vor der Zustellung entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an den

Landesbetrieb Forst Brandenburg
Fachbereich Personal und Organisation
- Vertrauliche Personalangelegenheit -
Heinrich-Mann-Allee 103, Haus 5
14473 Potsdam

senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für Fragen und Auskünfte stehen Ihnen für fachliche Fragen Frau Julia Wernecke (Tel. +49 0331 97929-314) und für personalrechtliche Fragen Frau Svenja Sarasa (Tel. +49 3334 66 2762) gern zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz
Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Da-ten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetpräsenz unter www.forst.brandenburg.de

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg ist Teil der unmittelbaren Landesverwaltung des Landes Brandenburg und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabstelle Recht eine personelle Verstärkung in der

Bürosachbearbeitung Recht (w/m/d).

Beabsichtigt ist eine befristete Einstellung zur Vertretung gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 TzBfG mit 36 Wochenstunden. Die Befristung ist zunächst bis zum 31.07.2022 vorzusehen.

In der Bürosachbearbeitung Recht unterstützen Sie die Juristen der Stabstelle Recht des Landesbetriebes Forst Brandenburg und bereichern das Team mit Ihrem Organisationstalent und Zuverlässigkeit in einem positiven Arbeitsumfeld.

Die Arbeitsleistung soll am Standort der Betriebszentrale Potsdam in der Heinrich-Mann-Allee 103 erbracht werden.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Allgemeine Aufgaben der Büroorganisation, Postbearbeitung und Schriftverkehr (insbesondere Aktenführung, Fristenkontrolle, Abwicklung schriftlicher Korrespondenz und Koordination eingehender Telefonate)
  • Juristische Fachgehilfsaufgaben (beispielsweise die Anfertigung von Protokollen und Vermerken, Organisation der Wiedervorlagen, vorbereitende juristische Recherchen)
  • Bearbeitung juristischer Aufgaben und Sachbearbeitung (Entwerfen von Disziplinarverfügungen, Schriftsätzen und sonstiger Korrespondenz sowie Vorprüfung von Kostenrechnungen und Kostenfestsetzungsbeschlüsse)
  • Sonstige Aufgaben und Vertretung im Personalbereich

Anforderungen:

  • Abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten oder Rechtanwalts- und Notariatsfachangestellten bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Verständnis für rechtliche Zusammenhänge
  • Kenntnisse im Bereich der Kostenordnung und des Rechtanwaltsvergütungsgesetzes
  • Bereitschaft und Fähigkeit sich in besonders relevante Rechtsgebiete einzuarbeiten
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse der Standardsoftware (WORD, EXCEL, Outlook)
  • sehr gute Organisationsfähigkeit
  • Einsatzfreude und eine selbständige Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten
  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B und Selbstfahrbereitschaft

Dotierung:
Das Aufgabengebiet ist mit der Entgeltgruppe 9a der Entgeltordnung zum TV-L bewertet.

Hinweise:
Der Landesbetrieb Forst Brandenburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Er ist bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.
Der LFB unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie vielseitige Angebote im Gesundheitsmanagement genutzt werden. Darüber hinaus wird die Möglichkeit geboten, den Weg von und zur Arbeit durch ein VBB-Firmenticket vergünstigt mit dem öffentlichen Personennahverkehr zurückzulegen und auch in der Freizeit die Vorzüge des ÖPNV zu nutzen.

Sollte Sie die Stellenausschreibung angesprochen haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26. Oktober 2021 per E-Mail mit dem Betreff „Bürosachbearbeitung Recht“ an

Bewerbungen@LFB.Brandenburg.de

Bitte fügen Sie der elektronischen Bewerbung ausschließlich Dokumente im aktuellen Microsoft-Office-Formate (z.B. docx / xlsx / pptx) oder im PDF-Format bei. Dateianhänge mit dem veralteten Microsoft-Office-Format (*.doc) werden aus datensicherheitstechnischen Gründen vom zentralen IT-Dienstleister der Landesverwaltung Brandenburgs vor der Zustellung entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an den

Landesbetrieb Forst Brandenburg
Fachbereich Personal und Organisation
- Vertrauliche Personalangelegenheit -
Heinrich-Mann-Allee 103, Haus 5
14473 Potsdam

senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbungsunterlagen bei einer erfolglosen Bewerbung nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Für Fragen und Auskünfte stehen Ihnen für fachliche Fragen Frau Julia Wernecke (Tel. +49 0331 97929-314) und für personalrechtliche Fragen Frau Svenja Sarasa (Tel. +49 3334 66 2762) gern zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz
Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Da-ten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetpräsenz unter www.forst.brandenburg.de