Oberförsterei Gadow

Anschrift: Lindenallee (Forsthof), 19309 Lanz OT Gadow
Telefon: 038780 7320   E-Mail   Fax: 038780 70727

Funktion Name, E-Mail Telefon Mobil
Leiter (WdA) Bernd Kugler 038780 508933 0173 6141108
Funktionsförster Eckhard Kakstein 038780 508932 0172 3143684
Bürosachbearbeiterin Astrid Braun 038780 7320
zugeordnetes Revier Revierleiter/in, E-Mail Telefon Mobil
Wittenberge Jens Höger 038794 206490 0173 6101265
Dobberzin Stefan Koepp 03876 302394  0172 3143683
Birkholz Oberförsterei anfragen
Karstädt Anette Müller 038781 42098 0173 6101266
Groß Linde Holger Schulz 038789 90424 0173 6101264
Putlitz Wolfgang Meyer 033969 40299 0172 1640457
Lenzen Uwe Roese 038792 50608 0173 6101267

  • weitere Informationen zur Oberförsterei

    Die Oberförsterei Gadow liegt im äußersten Nordwesten von Brandenburg in der Prignitz. Fast 22.000 Hektar Privat- und Kommunalwald werden betreut. Die Mitarbeiter der Oberförsterei geben bei Bedarf Informationen über die neuesten Holzpreise, aktuelle Absatzmöglichkeiten, Fördermöglichkeiten und Waldpflegemodelle. Der Schutz des Waldes vor pflanzlichen  und tierischen Schädlingen, vor Witterungsextremen und menschlicher Inanspruchnahme ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit.

    Die Oberförsterei bildet auch Forstwirte aus. In einer dreijährigen Berufsausbildung werden hohes Fachwissen und praktische Erfahrungen zum Waldökosystem vermittelt.

    Besonders hervorzuheben ist das Angebot der auf dem Gelände befindlichen „Waldschule“. Ob Überlebenstraining oder Ökotag, es gibt zahlreiche interessante Veranstaltungen.  

    Neben dem Biosphärenreservat Elbtalaue gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, wie den Park Gadow, das Königsgrab Seddin, Schloss und Park Wolfshagen oder die Burg Lenzen.

    Die Oberförsterei Gadow liegt im äußersten Nordwesten von Brandenburg in der Prignitz. Fast 22.000 Hektar Privat- und Kommunalwald werden betreut. Die Mitarbeiter der Oberförsterei geben bei Bedarf Informationen über die neuesten Holzpreise, aktuelle Absatzmöglichkeiten, Fördermöglichkeiten und Waldpflegemodelle. Der Schutz des Waldes vor pflanzlichen  und tierischen Schädlingen, vor Witterungsextremen und menschlicher Inanspruchnahme ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit.

    Die Oberförsterei bildet auch Forstwirte aus. In einer dreijährigen Berufsausbildung werden hohes Fachwissen und praktische Erfahrungen zum Waldökosystem vermittelt.

    Besonders hervorzuheben ist das Angebot der auf dem Gelände befindlichen „Waldschule“. Ob Überlebenstraining oder Ökotag, es gibt zahlreiche interessante Veranstaltungen.  

    Neben dem Biosphärenreservat Elbtalaue gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, wie den Park Gadow, das Königsgrab Seddin, Schloss und Park Wolfshagen oder die Burg Lenzen.