Junge Menschen pflanzen jungen Wald auf der Waldbrandfläche Treuenbrietzen

Pflanzaktion, © LFB
Pflanzaktion, © LFB

Am Sonnabend, den 30. März fanden sich bei strahlendem Sonnenschein rund 120 Freiwillige auf der Waldbrandfläche bei Treuenbrietzen ein, um im Projekt Plan Birke - forsch voran einen so genannten „Vorwald“ aus Birken zu pflanzen. Alle 2050 jungen Birken wurden von Kindern und Jugendlichen aus Jugendgruppen des Technischen Hilfswerks Berlin, Brandenburg, Sachsen Anhalt, der Jugendfeuerwehr Altes Lager, dem Kindergarten Pechüle und noch vielen anderen Helfern sorgfältig gepflanzt. Unterstützt und angeleitet wurden sie dabei von der Waldarbeitsschule Kunsterspring, Revierleitern der Oberförsterei Dippmannsdorf und Mitgliedern der Waldgenossenschaft Bardenitz e.V., der die bepflanzten 0,7 Hektar gehört.

In dem Vorwald, der heute in Treuenbrietzen entstanden ist, wird die widerstandskräftige Pionierbaumart Birke schnell die Erosion des Bodens verhindern und die Extrembedingungen auf der Freifläche lindern, so dass in den bewusst offen gelassenen Lücken andere, empfindlichere Bäume geschützt aufwachsen können.

Plan Birke ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde; Schutzgemeinschaft Deutscher Wald; Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften Finsterwalde, dass das Image der Birke fördern, mit langgehegten Vorurteilen Aufräumen möchte und Impulse für neue Wege des Waldbaus gibt. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.plan-birke.de .

Aktionsbilder

Abteilung:
LFE
Ansprechpartner:
Ulrike Selk
Position:
Sachbearbeiterin für Waldpädagogik und Wissenschaftskommunikation
E-Mail:
ulrike.selk@­lfb.brandenburg.de
Telefon:
+49 3334 2759-106