Erster Wald-Einsatz zum Mitmachen im Forstrevier Eiserbude (Barnim)

Waldarbeitseinsatz 2019 Eiserbude
Waldarbeitseinsatz 2019 Eiserbude
© Veikko Jungbluth

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg freut sich über die rege Nachfrage von freiwilligen Helfern, die sich für den vielerorts geschädigten Wald aktiv engagieren wollen. All jenen, die Interesse an solchen Einsätzen haben, werden noch in diesem Jahr, wohl aber verstärkt im Jahr 2020 Möglichkeiten geboten, an Pflegemaßnahmen oder Pflanzaktionen im Landeswald teilzunehmen. Die erste Aktion startete am 30. November in der Landeswaldoberförsterei Chorin im Revier Eiserbude.

7 freiwillige Helfer kamen am Wochenende ins Revier, um einen Waldrand zu pflegen. So wurden Bäume, darunter auch Obstbäume, mit Astungssägen beschnitten, um den darunter wachsenden Sträuchern mehr Licht zu geben. Auch die Sträucher wurden gepflegt. Weiterhin wurde der nicht mehr benötigte Wildschutzzaun auf einer Länge von etwa 150 Metern abgebaut.

Nach etwa fünfstündiger erfolgreicher Arbeit gab es für die fleißigen Helfer eine kleine Stärkung auf dem nahe gelegenen Weihnachtsmarkt.

Waldränder: Der Schutzmantel für den Wald  
Ein stufiger Waldrand aus Kräutern, Sträuchern und Gehölzen bremst den Wind und schützt so die Waldbestände u. a. vor Austrocknung. Er bietet zudem Lebensraum für Vögel und Kleinsäuger, und die Blütenpflanzen sind Schutz und Nahrung für Insekten, die zu einem natürlichen Gleichgewicht im Wald beitragen. Gerade an Wald-Feldkanten, entlang von Verkehrswegen oder innerhalb des Waldes tragen diese vielfach bereits verschwundenen Strukturen in besonderer Weise zum Waldbrandschutz bei.

Wald-Mitmach-Aktionen im nächsten Jahr
Weitere geplante Arbeiten sind das „Entkusseln“ von Moorflächen (das ist die Entnahme des unerwünschten Begleitwuchses), die Flächenvorbereitungen für Frühjahrsaufforstungen und natürlich die Pflanzungen im Rahmen des Waldumbaus oder auf ehemaligen Waldbrandflächen.

Kontakt

Ansprechpartner:
Ellen Schlieker
Position:
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail:
ellen.schlieker@­lfb.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 97929-328