Hauptmenü

Agroforstwirtschaft

Agroforst-Anlagen
© Christian Böhm
Agroforst-Anlagen
© Christian Böhm

Als Agroforstwirtschaft bezeichnet man unter anderem den kombinierten Anbau von Gehölzen und Ackerkulturen auf einer Bewirtschaftungsfläche. Die Umweltwirkungen von Agroforstsystemen sind vielfältig. Neben einem aktiven Beitrag zur CO₂- Minderung durch die Bindung von Kohlenstoff im Gehölz, bieten sie einen Schutz zur Bodenerosion, reduzieren den Stoffaustrag in Grund- und Oberflächenwasser und stärken die Biodiversität. Insgesamt trägt die Agroforstwirtschaft zu einer strukturellen Aufwertung von Agrarlandschaften bei.

Als Agroforstwirtschaft bezeichnet man unter anderem den kombinierten Anbau von Gehölzen und Ackerkulturen auf einer Bewirtschaftungsfläche. Die Umweltwirkungen von Agroforstsystemen sind vielfältig. Neben einem aktiven Beitrag zur CO₂- Minderung durch die Bindung von Kohlenstoff im Gehölz, bieten sie einen Schutz zur Bodenerosion, reduzieren den Stoffaustrag in Grund- und Oberflächenwasser und stärken die Biodiversität. Insgesamt trägt die Agroforstwirtschaft zu einer strukturellen Aufwertung von Agrarlandschaften bei.

Fachtagung Agroforstwirtschaft am 15. Dezember 2020 als Livestream

Im Rahmen der Förderrichtlinie „Zusammenarbeit für eine markt- und standortgerechte Landbewirtschaftung und nachhaltige Landnutzung“ wurde von 2017 bis 2019 das "Konzept zur Förderung von Agroforstflächen als Agrarumwelt- und Klimamaßnahme (AUKM) im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms (KULAP) des Landes Brandenburg" erarbeitet.

Im Livestream wurde dieses Konzept durch den Projektträger, dem Landwirt Thomas Domin vorgestellt und mit Expertinnen und Experten aus der Landwirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und Verwaltung, dem Naturschutz sowie dem deutschen Fachverband für Agroforstwirtschaft (DeFAF) e.V. diskutiert (siehe auch Presseinformation vom 15. Dezember 2020).

Im Rahmen der Förderrichtlinie „Zusammenarbeit für eine markt- und standortgerechte Landbewirtschaftung und nachhaltige Landnutzung“ wurde von 2017 bis 2019 das "Konzept zur Förderung von Agroforstflächen als Agrarumwelt- und Klimamaßnahme (AUKM) im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms (KULAP) des Landes Brandenburg" erarbeitet.

Im Livestream wurde dieses Konzept durch den Projektträger, dem Landwirt Thomas Domin vorgestellt und mit Expertinnen und Experten aus der Landwirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und Verwaltung, dem Naturschutz sowie dem deutschen Fachverband für Agroforstwirtschaft (DeFAF) e.V. diskutiert (siehe auch Presseinformation vom 15. Dezember 2020).


Live-Mitschnitte zur Fachtagung Agroforstwirtschaft

Live-Mitschnitte zur Fachtagung Agroforstwirtschaft

Begrüßung + Impulsvorträge zum Thema
Live-Stream Agroforstwirtschaft Teil 1
© MLUK
Weiterlesen
1. Paneldiskussion + Einblicke in die Konzeptumsetzung
Live-Stream Agroforstwirtschaft Teil 2
© MLUK
Weiterlesen
2. Paneldiskussion + Fazit mit Ausblick
Live-Stream Agroforstwirtschaft Teil 3
© MLUK
Weiterlesen