Naherholungsgebiet Ravensberge

Angehende Forstwirte gestalteten Waldeingang

Neugestaltung Naherholungsgebiet Ravensberge

Im Rahmen der Abschlussprüfung im Fach Landschaftspflege wurde durch Forstlehrlinge der Oberförsterei Potsdam im Juni 2014 die Neugestaltung des Waldeinganges zum Naherholungsgebiet Ravensberge am Caputher Heuweg (Potsdam, Waldstadt II) abgeschlossen.

Im Mittelpunkt steht die 1,20 m mal 1,20 m große Wanderkarte für das Waldgebiet Ravensberge, die die Lehrlinge im Rahmen ihrer Abschlussprüfung erneuerten.

Die alte Beschilderung wurde unter Verwendung von kräftigen Robinienpfählen komplett erneuert. Zwei massive Eichenstämme rahmen nun beidseitig den Waldeingang. Diese Sitzgelegenheit wurde von Kinder- und  Wandergruppen sofort dankbar angenommen.

Das gesamte Bauholz stammt aus dem Landeswaldrevier Sternschanze, also aus heimischem PEFC-Holz. Es wurde durch die Auszubildenden mit ihrem Forstwirtschaftsmeister Oliver Dossow selbst gefällt, aufgearbeitet und vor Ort, natürlich unbehandelt, verbaut.

Das an dieser Stelle beginnende Waldgebiet Ravensberge wird durch den Landesbetrieb Forst Brandenburg bewirtschaftet und ist ein sehr beliebtes Erholungsgebiet für die Potsdamer und ihre vielen Gäste.
Neugestaltung Naherholungsgebiet RavensbergeAkteure der Neugestaltung des Naherholungsgebietes Ravensberge, © LFB

LFB

Logo Landesbetrieb Forst Brandenburg

weiterführende Links