Toolbar-Menü
Hauptmenü
Publikationen Informationsblätter Waldschutz, © LFB

Holz- und rindenbrütende Käfer an Eiche, Faltblatt

Keine anderen Baumarten bieten einer so großen Zahl rinden- und holzbrütender Käfer einen geeigneten Lebensraum wie unsere heimischen Eichen. Dazu zählen aus Sicht des Waldschutzes bedeutende Arten wie Prachtkäfer, Splintkäfer und Bockkäfer als Bestandesschädlinge sowie Holzbohrer und Werftkäfer als technische Schädlinge. Im Ursachenkomplex des Eichensterbens spielen die Bestandesschädlinge eine differenzierte, teilweise aber, wie der Zweifleckige Eichenprachtkäfer, eine bedeutende Rolle. In alten Waldbeständen lassen sich aber auch viele an Eichen-Totholz gebundene, darunter seltene und geschützte Käferarten finden

Anzahl: