Referent Bergbau

Tagebau mit Abraumbagger in stark zerklüfteter Landschaft
Tagebau mit Abraumbagger in stark zerklüfteter Landschaft

Für die Bergung von Bodenschätzen sind umfangreiche Verfahren notwendig. Der Referent Bergbau im Landesbetrieb Forst Brandenburg bearbeitet forstliche Stellungnahmen und Genehmigungen, wenn Wald aller Eigentumsformen und das Forstrecht betroffen sind.

Zu den Wald betreffenden Vorhaben zählen Planungen, Haupt-, Sonder- und Abschlussbetriebspläne im Zusammenhang mit bergfreien Bodenschätzen nach Bundesberggesetz (BBergG), z.B. Braunkohle, Kupfer, Erdöl, Erdgas u.a. Der Referent stellt die Koordinierungsstelle für Bergbau-Vorgänge im Landesbetrieb Forst Brandenburg auf der Ebene der Oberförstereien dar. Er ist Vertreter der Obersten Forstbehörde (MLUL, Abt. 3, Ref. 35) im Braunkohlenausschuss des Landes Brandenburg als Teilnehmer mit beratender Befugnis.

Der Referent Bergbau ist Ansprechpartner für:

  • Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR)
  • Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg (GL)
  • Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV)
  • Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV)
  • Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften (FIB)
  • Bergbaubetreibende im Land Brandenburg (z.B. Vattenfall EM)
  • Träger öffentlicher Belange im Schnittbereich Bergrecht/Forstrecht (zum Beispiel Kommunen)

Anschrift

Straße:
Drebkauer Hauptstr. 12
PLZ Ort:
03116 Drebkau

Kontakt

Ansprechpartner:
Hans-Jürgen Volkland
Position:
Referent für Bergbau
E-Mail:
hans-juergen.volkland@­lfb.brandenburg.de
Telefon:
+49 35602 5191827