Toolbar-Menü
Hauptmenü

Waschbär, Marderhund und Mink in Brandenburg

Waschbär schaut witternd
Waschbär schaut witternd

Auf Einladung der Obersten Jagdbehörde Brandenburgs trafen sich am 10.11.2021 im Biotechnologiepark Luckenwalde Vertreter von forstlichen, jagdlichen, landwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Behörden, Verbänden und Institutionen zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Waschbär, Marderhund und Mink in Brandenburg". Seit Jahrzehnten leben diese drei Neozoen (Neubürger) in Brandenburg. Inzwischen werden sie auf europäischer Ebene als invasiv eingestuft und über deren Einfluss auf die heimische Wildtierfauna wird oft kontrovers und emotional diskutiert.

Vorträge der Veranstaltung