Toolbar-Menü
Hauptmenü

Auswertung des Testbetriebsnetzes des BMEL 2019

Die geplante Veranstaltung zur Auswertung der Ergebnisse des TBN des BMEL für den Kommunal-, Privat- und Landeswald Brandenburgs 2019 am 12.3.2021 in Rathenow musste aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie wie schon 2020 abgesagt werden.

Die seit 2018 anhaltende schwierige wald- und forstwirtschaftliche Situation zeigt nun in 2019 erstmal eine deutliche Verschlechterung der betriebswirtschaftlichen Ergebnisse über alle Eigentumsformen.

Ein verringerter Holzeinschlag, deutlich gesunkene Holzerlöse und annähernd gleich hohen Aufwendungen wie im Vorjahr führen dazu, dass die Reinerträge II im PB 1 bis 3 in 2019 über alle Eigentumsformen deutlich gesunken sind. Nur im Kommunalwald wird ein positiver Reinertrag II erzielt.

Die Entwicklung des Reinertrages II im PB 1 bis 3 für 2019 stellen sich wie folgt dar
Privatwald -45 €/ha HB 2018: 60 €/ha HB
Kommunalwald 21 €/ha HB 2018: 79 €/ha HB
Landeswald -56 €/ha HB 2018: -15 €/ha HB

Im Kommunalwald wurde mit 19 €/ha in 2019 ein höherer Aufwand für die Walderneuerung als in 2018 (11 €/ha) getätigt. In 2018 und 2019 wurden von den beteiligten Privatforstbetrieben keine Fördermittel in Anspruch genommen.
Die vollständige Auswertung ist als PDF-Anlage abrufbar.